Willkommen bei Entwickler-Forum.
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
  1. #1
    Stammgast
    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    318

    Standard Verschwörung der Produktmanager und Nerds - oder werde ich langsam zu alt?

    Es mag daran liegen, dass ich gerade nach Aufrufen ohne Klammern suche, die nun 'endlich' als fehlerhaft erkannt werden (der neuen Produktversion sei dank) frage ich mich: Ist das nicht alles verschwendete Lebenszeit?

    Mit der Zeit merkt man doch irgendwie, das das gesamte Programmierzeug (Wekzeug) doch am Ende der gleiche Mist ist - ja wie herrlich unreflektiert (bitte gleich aufregen). Auch wenn es noch so verschiedene Konzepte gibt - warum braucht alles seinen eigenen Wahnsinn?

    Im Prinzip ist es wie mit dem Alkohol - wenn man bei einer Sorte bleibt, merkt man nicht, wie schlecht einem eigentlich wird. Das fängt schon mit den SQL-'Erweiterungen' an - da hat man schon das Gefühl Hauptsache wenigstns eine andere Klammer als die Konkurrenz - sonst gehen die Daten stiften...

    Die Sache geht zum einen in die Bereite einer fast unüberschabaren Zahl von Werkzeugen und Skriptsprachen - und dann noch in die Tiefe (Zeit) der Versionen....
    Zu dem Thema gäbe es einiges zu berichten - z.B. wie in den 90'er keiner die OOP verstanden hat - aber alle Funktionsbibliotheken plötzlich in Klassen verschwanden - sowie überhaupt hauptsächlich scheinbar sozialisolierte Individuen dazu herangezogen weden Objektmodelle zu entwerrfen, damit es einem normalen Hirn auch bloß schmerzen bereitet...

    Naja...

    Wie gesagt mit der Zeit fällt es mir zunehmend schwer halbwegs auf dem laufenden zu sein - hab z.B. gerade gelernt, dass es MariaDB gibt - ok das hat mich nicht gschockt, aber vor einem Perl Skript hab ich verweigert - es dauert bei mir immer länger bis ich zwischen Werkzeugen switchen kann. Schon im Alltag am gleichen Tag Anwendung und Datenbank macht kopfweh. Vom Web auf den Desktop und umgekehrt, geht kaum am selben Tag...egal ... weiss jemand was ich meine?

  2. #2
    Forenheld
    Registriert seit
    26.02.2003
    Beiträge
    15.181

    Standard

    Eigentlich nicht. Klingt so, als ob du wenig belastbar bist und dich Neuem nicht zuwenden willst (bsp. Perl). Wobei man diskutieren sollte, ob die immer mehr andauernde Anhäufung der Arbeit auf wenige Schultern sinnvoll ist, wenn viele andere zu Hause die Beine hochlegen müssen. Alles für das Profitkalb
    Christian

  3. #3
    Stammgast
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    363

    Standard

    Die Programmiersprache Perl erschien im Jahr 1987, da kann man wohl kaum von "Neuem" sprechen.

  4. #4
    Forenheld
    Registriert seit
    26.02.2003
    Beiträge
    15.181

    Standard

    Mal richtig lesen:
    "aber vor einem Perl Skript hab ich verweigert "
    Für ihn war es neu!!!
    Christian

  5. #5
    Stammgast
    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    318

    Standard

    Zitat Zitat von Wernfried Beitrag anzeigen
    Die Programmiersprache Perl erschien im Jahr 1987, da kann man wohl kaum von "Neuem" sprechen.
    ich würd heute auch nicht schnell mal was mit "Turbo Pascal" machen - das fand ich vor gefühlten 100 Jahren mal ganz toll - mit neu hat das nichts zu tun. Das Problem ist eigentlich: Um zu wissen, dass man das richtige tut, muss man so ungefähr wissen was wie wo ... aber nur wenige Dinge kann man 'richtig' beherrschen....

    Und wenn ich ein paar Wochen etwas nicht mehr benutzt habe, kommt das Gefühl es verlernt zu haben (das wird immer schlimmer)

  6. #6
    Stammgast
    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    318

    Standard

    Zitat Zitat von Christian Marquardt Beitrag anzeigen
    Mal richtig lesen:
    "aber vor einem Perl Skript hab ich verweigert "
    Für ihn war es neu!!!
    Das hat mit lesen nichts zu tun - das nennt man interpretieren. Dabei passieren mehr Fehler als beim lesen! Perl ist zwar nicht mein Ding - aber neu ist daran wiklich nicht viel...

    Vor vielen Jahren war ich z.B. für eine Firma mal auf einer Veranstaltung, da hat ein Anbieter sowas wie ein Visual Cobol mit embedded SQL vertrieben - fand ich damals auch interessant, hab aber die Finger davon gelassen.

    Keine Ahnung gibt's das heute noch?

    Wenn man sich immer mit allem beschäftigt muss man tausend Jahre alt werden.

    Wobei PErl wirklich eine andere Liga ist - wir hatten auch schon kontakt - aber I mog net... hier ging es nur um ein Skript das nicht lief - mir doch egal - dann eben nicht ,)
    Geändert von tömmel (12.02.2013 um 15:30 Uhr)

  7. #7
    Stammgast
    Registriert seit
    26.02.2003
    Beiträge
    4.406

    Standard

    ... oder werde ich langsam zu alt
    Check

    a.) Du philosophierst lieber über Probleme anstatt sie zu lösen. Weil lösen von Problemen eh nur neue schafft.
    b.) Jedesmal wenn dir ein Problem präsentiert wird erkennst du das Muster und hast ein Problem auf der Vergangenheit im Kopf das diesem entspricht und dessen damalige Lösung auch nicht wirklich eine Lösung war.
    c.) Du hast bemerkt das deine Erfahrung es nicht einfacher macht richtige Entscheidungen zu treffen. Sondern nur schwerer die gemachten Entscheidungen zu ertragen.

    3 mal ja und du hast denn Punkt erreicht wo es vielleicht nicht einfach Alter ist sondern potentiell Weissheit ....... oder einfach eine Depression. Ist schwer zu unterscheiden.

  8. #8
    Forenheld
    Registriert seit
    26.02.2003
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    5.131

    Standard

    Zitat Zitat von tömmel Beitrag anzeigen
    ... weiss jemand was ich meine?
    ähhm... um ehrlich zu sein: Nein! Ich hab schon Probleme deine Threads aus Halbsätzen, Andeutungen und Ironie zu lesen, geschweige denn ihnen soweit zu folgen, dass ich immer verstehe wovon du schreibst. Ich weiss bei deinem Geschreibsel nie so richtig wo Sarkasmus aufhört, tatsächliches Wissen anfängt oder das Ganze in Poesie abdriftet. Beispiel gefällig?
    "Es mag daran liegen, dass ich gerade nach Aufrufen ohne Klammern suche, die nun 'endlich' als fehlerhaft erkannt werden frage ich mich: Ist das nicht alles verschwendete Lebenszeit?" (Anm.: Ich hab den unwichtigen, da geklammerten, Teil mal weggelassen.)
    Was ist das denn für ein Satz? Sorry, vlt. liegts ja dann doch an: "oder werde ich langsam zu alt?"

    Gruß Falk
    Wenn du denkst du hast alle Bugs gefunden, dann ist das ein Bug in deiner Denksoftware.

    Quellcode ohne ein Mindestmaß an Formatierung sehe ich mir nicht an! Ich leiste keinen Privatsupport per Mail oder PN!

  9. #9
    Stammgast
    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    318

    Standard

    Zitat Zitat von Falk Prüfer Beitrag anzeigen
    Ich weiss bei deinem Geschreibsel nie so richtig wo Sarkasmus aufhört, tatsächliches Wissen anfängt oder das Ganze in Poesie abdriftet.
    Jo, in dem Satz hab ich mich verheddert - aber der Eindruck trifft es ganz gut

    Dabei muss ich sagen, dass gerade hier im Forum, oft ein agressiver Ton herrscht, dem ich so etwas zu entrinnen suche. Was auch ein Punkt der 'Weisheit' im Alter ist:

    Texte in Foren sind fast so flüchtig wie das gesprochene Wort - auch wenn sie lange auffindbar sind, interessieren sie bald niemanden mehr. Deshalb verzichte ich manchmal auf die dritte Überarbeitung vor dem Absenden.


    Und mal unter uns: Die Bestätigung für mein Ego suche ich auch nicht unbedingt hier - tolle Hechte hat's in diesem Teich ja genügend

  10. #10
    Stammgast
    Registriert seit
    26.02.2003
    Beiträge
    4.406

    Standard

    Und mal unter uns: Die Bestätigung für mein Ego suche ich auch nicht unbedingt hier
    Wenn nicht Bestätigung was denn sonst?

 

 
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •