Announcement

Collapse
No announcement yet.

XML in SQL Server Management einlesen

Collapse
X
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • XML in SQL Server Management einlesen

    Guten Morgen,
    Ich versuche krampfhaft eine XML-Datei auszulesen aber es gelingt mir nicht.

    Die XML Datei im grob sieht so aus:
    <collection xmlns="http://www.loc.gov/MARC21/slim"> <record type="Authority"> <leader>00000nz a2200000nc 4500</leader> <controlfield tag="001">1011387409</controlfield> <controlfield tag="003">DE-101</controlfield> <controlfield tag="005">20150227101359.0</controlfield> <controlfield tag="008">110430n</controlfield> <datafield tag="024" ind1="7" ind2=" "> <subfield code="a">http://d-nb.info/brd/123</subfield> <subfield code="2">uri</subfield> </datafield> <datafield tag="035" ind1=" " ind2=" "> <subfield code="a">(DE-101)105f563</subfield> </datafield> <datafield tag="035" ind1=" " ind2=" "> <subfield code="a">(DE-588)632a452</subfield> </datafield> </record> </collection>

    Bis jetzt habe ich die Select Abfrage gemacht:

    SELECT

    orga.ref.value('leader[1]','varchar(255)') leader,
    orga.ref.value('controlfield[1]','varchar(255)') controlfield,
    orga.ref.value('datafield[1]','varchar(255)') datafield,
    orga.ref.value('subfield[1]','varchar(255)') subfield


    FROM (
    --Abfrage auf Import-Tabelle
    Select Top 1 xmlData
    FROM dbo.orgaImportHistory
    order by loadedDateTime desc
    ) xml

    cross apply xml.xmlData.nodes('collection/record/datafield') orga(ref)

    Allerdings als Ergebnis bekomme ich leere Zeilen, anstatt die Werte.
    Ich behautpte, dass es um Namespace problem hier geht.
    Aber seit zwei Tage finde ich leider keine Lösung und ich bin kein Programmierer.

    Könnte mir jemnad weiter helfen?

    Falls ich im falschen Forum bin, bitte mitteilen!
    Viele Grüße aus Ulm!


    P.S: Code von xml Datei, wenn ich hier kopiere, es rutsch alles zusammen. Die XML Code sieht natürich anders aus.
    Zuletzt editiert von Anna85; 12.04.2019, 08:33.

  • #2
    Ist das wirklich eine XML Datei?
    Oder ist es eine XML Variable oder ein XML Feld in einem Datensatz einer normalen Tabelle?

    Comment


    • Anna85
      Anna85 commented
      Editing a comment
      Hi, das ist eine xml Datei, aber hier kann ich das irgendwie nicht posten. ich versuche mit Code:
      Code:
      <collection xmlns="http://www.loc.gov/MARC21/slim">
         <record type="Authority">
             <leader>00000nz  a2200000nc 4500</leader>
             <controlfield tag="001">1011387409</controlfield>
             <controlfield tag="003">DE-101</controlfield>
             <controlfield tag="005">20150227101359.0</controlfield>
             <controlfield tag="008">110430n</controlfield>
             <datafield tag="024" ind1="7" ind2=" ">
               <subfield code="a">http://d-nb.info/brd/123</subfield>
               <subfield code="2">uri</subfield>
             </datafield>
             <datafield tag="035" ind1=" " ind2=" ">
               <subfield code="a">(DE-101)105f563</subfield>
             </datafield>
             <datafield tag="040" ind1=" " ind2=" ">
                <subfield code="a">(DE-588)632a452</subfield>
             </datafield>
          </record>
      </collection>
      Zuletzt editiert von Anna85; 15.04.2019, 11:26.

  • #3
    Anna85 wenn du nur kommentierst, bekommt das keiner mit. Schreibe eine Antwort

    Des Weiteren: Wenn es eine Datei ist, wie kommt es zu diesem Konstrukt

    FROM (
    --Abfrage auf Import-Tabelle

    Bezweifle, das MSSQL SQL Statements auf Dateien ausführt
    Christian

    Comment


    • #4
      Also wenn es aus einer Datei kommt (und die nirgends vorverarbeitet wird, siehe ~ "--Abfrage auf Import-Tabelle" irgendwo im Code), dann musst Du die XML Datei selbst öffnen.
      Hier ist ein Beispiel wahllos aus dem Netz, ich nutze selbst kein MSSQL:
      Code:
      DECLARE @xmlFile XML
      
      SET @xmlFile = (SELECT * FROM OPENROWSET(BULK ‘c:\myxml.xml’, SINGLE_CLOB) AS xmldata)
      
      SELECT @xmlFile.value(‘(//*/process/@currentdb)[1]’, ‘varchar(10)’) AS DatabaseID
      Zeile1: Variable für XML deklarieren
      Zeile2: Datei öffnen und inhalt in XML Varianle schieben
      Zeile3: Select statement auf XML Variable ausführen.


      Comment


      • #5
        Hallo
        Christian Marquardt



        Die Datei ist in SQL Server Management importiert, also wenn ich eine Abfrage mache:
        Code:
        select * from dbo.orgaImportHistory
        bekomme ich als Ergebnis die xml Datei, die ich anklicken kann und sehe ich der Aufbau der xml (s. oben)

        Mein Job ist die Felder, die ich geschrieben habe in eine Tabelle zu packen, damit das so aussieht:
        leader | controlfield etc

        Wenn ich select mache um die Daten zu holen:

        Code:
        SELECT
        
        orga.ref.value('leader[1]','varchar(255)') leader,
        orga.ref.value('controlfield[1]','varchar(255)') controlfield,
        orga.ref.value('datafield[1]','varchar(255)') datafield,
        orga.ref.value('subfield[1]','varchar(255)') subfield
        
        
        FROM (
        --Abfrage auf Import-Tabelle
        Select Top 1 xmlData
        FROM dbo.orgaImportHistory
        order by loadedDateTime desc
        ) xml
        
        cross apply xml.xmlData.nodes('collection/record/datafield') orga(ref)
        erhalte ich leider als Ergebnis 0 Zeilen, also bekomme ich die Spalten, die ich abfrage, aber leer.

        Ich behaupte, hier ist ein namenspace Problem, die ich nicht lösen kann.

        Comment


        • #6
          Laut https://docs.microsoft.com/en-us/sql...ql-server-2017 ist das Argument zur "nodes"-Funktion ja XQuery, also sollte

          Code:
           
           cross apply xml.xmlData.nodes('declare namespace df = "http://www.loc.gov/MARC21/slim"; df:collection/df:record/df:datafield')

          Comment


          • #7
            Hi, aber wenn ich das namespace auch in cross apply mache, bekomme ich Fehler, dass
            Code:
            Meldung 208, Ebene 16, Status 1, Zeile 1
            Ungültiger Objektname 'xml.xmlData.nodes'.
            warum? und ohne namenspace bekomme ich den Fehler nicht, aber auch kein Ergebnis.

            Comment


            • #8
              Das verlinkte Dokument auf docs.microsoft.com hat Beispiele, als Alternative wird dort auch "WITH XMLNAMESPACES" erklärt. Versuche mal mit den Beispielen deinen Code anzupassen, wenn das nicht funktioniert und es weiter einen Fehler gibt, dann poste bitte ein minimales, aber vollständiges Beispiel, das den Fehler produziert.

              Comment


              • #9
                Die Datei ist in SQL Server Management importiert, also wenn ich eine Abfrage mache:
                select * from dbo.orgaImportHistory
                Also handelt es sich um ein oder mehrere Felder aus der DB
                Verschoben nach MSSQL
                Christian

                Comment


                • #10
                  Originally posted by Christian Marquardt View Post

                  Also handelt es sich um ein oder mehrere Felder aus der DB
                  Verschoben nach MSSQL
                  ja, es geht um die Felder, wie leader, controlfield ...

                  Comment


                  • #11
                    Originally posted by Martin Honnen View Post
                    Laut https://docs.microsoft.com/en-us/sql...ql-server-2017 ist das Argument zur "nodes"-Funktion ja XQuery, also sollte

                    Code:
                    cross apply xml.xmlData.nodes('declare namespace df = "http://www.loc.gov/MARC21/slim"; df:collection/df:record/df:datafield')
                    ach, ich habe noch zum Schluß orga(ref) vergessen,
                    Es funktioniert, ich bekomme allerdings als Lösung 25 Zeilen mit NULL.

                    Comment


                    • #12
                      Es ist nicht klar, welche Werte aus dem XML als Zeilen und Spalten ausgegeben werden sollen. Da ja alle Elemente in dem Namensraum sind, ist es vermutlich einfacher, mit WITH XMLNAMESPACES zu arbeiten:

                      Code:
                      DECLARE @x xml   
                      SET @x='<collection xmlns="http://www.loc.gov/MARC21/slim">
                         <record type="Authority">
                             <leader>00000nz  a2200000nc 4500</leader>
                             <controlfield tag="001">1011387409</controlfield>
                             <controlfield tag="003">DE-101</controlfield>
                             <controlfield tag="005">20150227101359.0</controlfield>
                             <controlfield tag="008">110430n</controlfield>
                             <datafield tag="024" ind1="7" ind2=" ">
                               <subfield code="a">http://d-nb.info/brd/123</subfield>
                               <subfield code="2">uri</subfield>
                             </datafield>
                             <datafield tag="035" ind1=" " ind2=" ">
                               <subfield code="a">(DE-101)105f563</subfield>
                             </datafield>
                             <datafield tag="035" ind1=" " ind2=" ">
                                <subfield code="a">(DE-588)632a452</subfield>
                             </datafield>
                          </record>
                      </collection>'; 
                      
                      WITH XMLNAMESPACES ('http://www.loc.gov/MARC21/slim' AS df)
                      SELECT 
                      orga.ref.value('../df:leader[1]','varchar(255)') leader,
                      orga.ref.value('../df:controlfield[1]','varchar(255)') controlfield,
                      orga.ref.value('@tag','varchar(255)') datafield,
                      orga.ref.value('df:subfield[1]','varchar(255)') subfield
                      
                      FROM  @x.nodes('df:collection/df:record/df:datafield') orga(ref)  
                      GO
                      ergibt dann

                      Code:
                      leader    controlfield    datafield    subfield
                      00000nz  a2200000nc 4500    1011387409    024    http://d-nb.info/brd/123
                      00000nz  a2200000nc 4500    1011387409    035    (DE-101)105f563
                      00000nz  a2200000nc 4500    1011387409    035    (DE-588)632a452

                      Comment


                      • #13
                        Hallo,

                        alles klar ich habe das so gemacht:

                        Code:
                         select orga.ref.value('declare namespace marc21="http://www.loc.gov/MARC21/slim"; marc21:leader[1]','varchar(255)') leader,
                        orga.ref.value('declare namespace marc21="http://www.loc.gov/MARC21/slim"; marc21:controlfield[1]','varchar(255)') controlfield,
                        orga.ref.value('declare namespace marc21="http://www.loc.gov/MARC21/slim"; marc21:datafield[1]/@tag','varchar(255)') datafield,
                        orga.ref.value('declare namespace marc21="http://www.loc.gov/MARC21/slim"; marc21:datafield[1]/marc21:subfield[1]','varchar(255)') subfield
                        from xmL xml outer apply xml.xmlData.nodes('declare namespace marc21="http://www.loc.gov/MARC21/slim"; marc21:collection/marc21:record') orga(ref)
                        aber natürlich namespacer vorher zu definieren, ist viel schlauer, danke!!!! Im Ergebnis kommt immer das 1. leader und 1. controlfield, datafield,und dann subfield, was er findet. Gibt es Möglichkeit, Bedingungen zu definieren: Ich möchte dass er folgendes rauskommt:
                        Code:
                         controlfield wenn tag ="001", (datafield, wenn tag ="024" and subfield code ="a"), (datafield, wenn tag ="035" and subfield code ="a" )
                        Als Lösung wird dann kommen:
                        controlfield | datafield/subfield | datafield/subfield
                        1011387409 | http://d-nb.infi/gnd...|(DE-101)1011387409 

                        Comment


                        • #14
                          Wenn Du Felder im Select abrufen und ausgeben kannst, sollte das auch für die Filterung funktionieren oder?
                          Ich würde einfach mal ne Where Clause dran hängen und passende Kriterien eintragen.

                          Comment


                          • #15
                            Ich bin dabei, bis jetzt kein Ergebnis, aber ich gebe Hoffnung nicht ab :-)
                            Ich melde mich, wenn ich verzweifle.

                            Comment

                            Working...
                            X