Willkommen bei Entwickler-Forum.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36
  1. #21
    Stammgast
    Registriert seit
    26.02.2003
    Beiträge
    4.803

    Standard

    Möglicherweise. Wenn du etwas über Datenbanken lernen willst würde ich aber empfehlen Access zu umgehen. Es gibt von eigentlich allen relevanten Datenbanken auch kostenlose Versionen die man für deine Zwecke benutzen kann da gibt es auch tatsächlich was zu lernen was über diese spezielles Produkt hinausgeht. Bei Access kann man eigentlich nur was über Access lernen (meist Dinge die man in einer richtigen Datenbank gerade nicht so tun sollte).

  2. #22
    Stammgast
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    435

    Standard

    Zitat Zitat von bernhart Beitrag anzeigen
    Habe bis jetzt C++ verwendet und damit eine MS-Access DB erzeugt und angesprochen (weil sich MS-Access auf vielen Rechnern befindet).
    Frage:
    Weisst du, ob dein SQL-Befehl oben auch von MS-Access akkzeptiert wird ?
    Dem würde ich so nicht zustimmen. Im normalen MS-Office Paket ist Access nicht enthalten, das kostet extra. Eine weiteres Problem sind die verschiedenen untereinander nicht kompatiblen Versionen der Treiber.

    Ausserdem muss ich Ralf zustimmen, Access hat viele Dinge welche eigentlich nicht zu einer Datenbank gehören und andererseits fehlen Elemente die jede relationale Datenbank haben sollte. Persönlich bin ich sogar der Ansicht, dass MS-Access überhaupt keine relationale Datenbank ist.

    Als einfachen Einstieg in die Welt der Datenbanken würde ich dir SQLite empfehlen. Sie ist kostenlos und kennt die wesentlichen Elemente einer Datenbank ohne dass du gleich ein Monster wie PostgreSQL verwendest bei dem man nur für die Installation schon ein Training haben sollte.

    Gruss

  3. #23
    Zaungast
    Registriert seit
    13.11.2016
    Beiträge
    25

    Standard

    Zitat Zitat von Wernfried Beitrag anzeigen
    Ausserdem muss ich Ralf zustimmen, Access hat viele Dinge welche eigentlich nicht zu einer Datenbank gehören und andererseits fehlen Elemente die jede relationale Datenbank haben sollte. Persönlich bin ich sogar der Ansicht, dass MS-Access überhaupt keine relationale Datenbank ist.
    Da habt ihr schon recht.
    Auf den mir zugänglichen Rechnern ist aber MS-ACCESSS installiert.
    Und nur für dieses hier beschriebene Problem will ich MS-ACCESSS auch nur nutzen.
    Für ernsthafte Probleme taugt es vermutlich nicht.

    mfg
    Bh

  4. #24
    Zaungast
    Registriert seit
    13.11.2016
    Beiträge
    25

    Standard

    Code SQL:
    CREATE TABLE Atoms (Atom BIGINT NOT NULL);
    INSERT INTO Atoms(Atom) VALUES (3),(5);
    WHILE (10000 > (SELECT COUNT(*) FROM Atoms))
    BEGIN
      INSERT INTO Atoms 
      SELECT DISTINCT(a1.atom+a2.atom)
        FROM Atoms a1
               INNER JOIN Atoms a2 ON a1.atom != a2.atom 
     WHERE NOT EXISTS (SELECT atom FROM Atoms a3 WHERE a3.atom = (a1.atom + a2.atom))
    END
    Was mir gerade dazu einfällt:
    Hier wird ganz am Anfang eine Tabelle erzeugt (CREATE TABLE ...)
    Muß man vorher dazu nicht eine Datenbank erstellen?
    Fehlt also dieser SQL-Befehl hier bzw. wie lautet dieser ?

    mfg
    Bh

  5. #25
    Stammgast
    Registriert seit
    24.10.2011
    Beiträge
    1.264

    Standard

    Zitat Zitat von bernhart Beitrag anzeigen
    Auf den mir zugänglichen Rechnern ist aber MS-ACCESSS installiert.
    Und nur für dieses hier beschriebene Problem will ich MS-ACCESSS auch nur nutzen.
    Für ernsthafte Probleme taugt es vermutlich nicht.
    Man kann es auch für "ernsthafte" Probleme nutzen, immerhin kostet es Geld und irgendwer bezahlt es.

    Man braucht es aber nicht, für Spaß und Ernst gibt es kostenlose, echte Datenbanken, die programmierbar sind und am wichtigsten:
    Sie halten sich viel mehr an die SQL Standards als MS Access.
    Wenn Du also etwas kennenlernen willst, was auch anderweitig verwendbar ist, dann ist MS Access nicht die erste Wahl.
    Gruß, defo

  6. #26
    Zaungast
    Registriert seit
    13.11.2016
    Beiträge
    25

    Standard

    Code SQL:
    CREATE TABLE Atoms (Atom BIGINT NOT NULL);
    INSERT INTO Atoms(Atom) VALUES (3),(5);
    WHILE (10000 > (SELECT COUNT(*) FROM Atoms))
    BEGIN
      INSERT INTO Atoms 
      SELECT DISTINCT(a1.atom+a2.atom)
        FROM Atoms a1
               INNER JOIN Atoms a2 ON a1.atom != a2.atom 
     WHERE NOT EXISTS (SELECT atom FROM Atoms a3 WHERE a3.atom = (a1.atom + a2.atom))
    END
    Hallo Ralf,
    1)
    weißt du, ob dein kleines SQL-Programm auf XAMPP funktioniert ?
    Wenn es nicht auf XAMPP läuft:
    Kann man dann das SQL-Programm so abändern, daß es auf XAMPP läuft ?

    2)
    Wo hast du es entwickelt bzw. ablaufen lassen (Datenbank bzw. Programm, das dieses SQL-Programm ausführt)?

    mfg
    Bh
    Geändert von bernhart (23.11.2016 um 16:46 Uhr)

  7. #27
    Forenheld
    Registriert seit
    26.02.2003
    Beiträge
    16.174

    Standard

    XAMPP= Apache, Mysql, PHP
    Wo soll da das laufen?
    Du kannst es in die Konsole abtippen

    Wenn du dir MySQL installiert hast, warum benutzt du nicht
    http://www.mysql.de/products/workbench/

    Das ist genau das Tool was du neulich gesucht hast um Abfragen zu tätigen.
    Geändert von Christian Marquardt (23.11.2016 um 16:53 Uhr)
    Christian

  8. #28

    Standard

    Wo hast du es entwickelt bzw. ablaufen lassen (Datenbank bzw. Programm, das dieses SQL-Programm ausführt)?
    Es könnte das SQL Server Management Studio gewesen sein. Dort funktioniert die Abfrage einwandfrei (im Ggs. zu XAMPP).

  9. #29
    Zaungast
    Registriert seit
    13.11.2016
    Beiträge
    25

    Standard

    XAMPP= Apache, Mysql, PHP
    Wo soll da das laufen?
    Du kannst es in die Konsole abtippen
    Nicht nur: Ich kann das ganze SQL-Programm (in dem While vorkommt) in einem der letzten Postings markieren, in einen Editor reinkopieren (um evtl. Steuerzeichen wegzubekommen), dort wieder markieren und in die XAMPP-Shell einfügen und ausführen lassen. Aber die zugehörige Mysql DB versteht dieses While nicht.

    Wenn du dir MySQL installiert hast, warum benutzt du nicht
    http://www.mysql.de/products/workbench/
    Weil Mysql mit while nicht klar kommt.

    Ergo:
    XAMPP (mit Mysql) nützt mir also in dieser Sache nichts oder siehst du da anders?

    mfg
    Bh

  10. #30
    Forenheld
    Registriert seit
    26.02.2003
    Beiträge
    16.174

    Standard

    Sicherlich sehe ich das anders.
    Weil du also den falschen SQL-Dialekt hast (erst Access, nun MySQL) ist also MySQL und das damit verbundene Entwicklungstool (Workbench) nicht nutzbar?
    Anstatt dem Entwicklungstool hast du also einen Webserver und PHP?
    Wie wäre es, du übersetzt das nach MySQL?
    Alternativ nutze das System, mit dem es gefertigt wurde -> MSSQL

    MySQL & While
    https://dev.mysql.com/doc/refman/5.7/en/while.html
    Christian

 

 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •